Infos und Tipps für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige Die Familie ist immer noch die wichtigste Institution bei der Bereitstellung von Pflegeleistungen. Angehörige zu pflegen ist nicht nur schwere körperliche Arbeit, sie bringt auch oft eine psychische Belastung mit sich.

Wer sich um pflegebedürftige Angehörige oder nahestehende Personen kümmert, leistet Außergewöhnliches.

Wir möchten Sie als pflegende Angehörige gerne stärker unterstützen.

Ziel ist es, Ihnen etwas Entlastung zu schenken, gepaart mit wertvollen Tipps im Umgang mit Ihrem Angehörigen und dem Austausch mit Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, wie Sie selbst.


Hilfreiche Formulare und Downloads

Hier finden Sie wichtige Formulare zum Download. Diese Formulare helfen Ihnen dabei, die wichtigsten Informationen Ihres pflegebedürftigen Angehörigen und auch für Sie selbst zusammenzutragen. So können bei einem Notfall alle wichtigen Informationen sofort abgerufen werden.

Weiterhin haben wir für Sie Muster eines Tagesplanes, der Sie dabei unterstützen soll, Ihre Zeit für die Pflege Ihres Angehörigen aber auch Ihre privaten Auszeiten besser zu organisieren.

Checkliste_Häusliche Pflege für Angehörige_2018.pdf

Notfallcheckliste für pflegende Angehörige 2018.pdf

Notfallcheckliste_Informationen 2018.pdf

Tagesplan Muster für pflegende Angehörige_2018.pdf

.

.


Die Notfallkarte im praktischen Visitenkartenformat erhalten Sie in all unseren Filialen:

Die Karte stellen wir Ihnen kostenfrei zur Verfügung.

NotfallKarte_VORN_WEBNotfallKarte_RUECK_WEB

.

.

.

.

.

.

.


Wichtige Ansprechpartner & Beratungsstellen

.

Pflege in Not Brandenburg

Beratungstelefon Montag – Freitag von 09:00 – 16:00 Uhr
TELEFON: 0180 26555-66
Wer kann anrufen?

  • Gepflegte
  • Pflegende Angehörige
  • Pflegepersonal
  • Freunde, Nachbarn
  • Pflegeeinrichtungen

.

Pflegestützpunkt Potsdam

Jägerallee 2 (Haus 2)
14467 Potsdam

Telefon 0331 28922-10 (Pflegeberatung)
Telefon 0331 28922-11 (Sozialberatung)

Der Pflegestützpunkt bietet Hilfe bei:

  • Wohnraumanpassung
  • Behördengängen
  • Antragstellungen (Pflegestufen, Hilfsmittel, Umbaumaßnahmen)
  • Heimanträgen u. a. m.

.

PfiFf – Pflege in Familien fördern

Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam
Charlottenstraße 72, 14467 Potsdam

Telefon 0151 53832695
Mail: pfiff(at)klinikumevb.de

Die Angebote des PfiFf-Teams:

  • erste praktische Anleitung am Krankenbett im Klinikum
  • monatlich stattfindende Pflegekurse im Klinikum
  • Vorbereitung auf die Pflegesituation
  • Themen der Pflegekurse:
    • Tipps und Tricks bei der Körperpflege
    • rückenschonende Arbeitsweise
    • Prophylaxe in der Pflege
    • Wissenswertes zum Thema Demenz
    • Einsatz von Hilfsmitteln… etc.

.

Das Pflegetelefon

Telefonische Beratung zum Thema Pflege
Wussten Sie schon, dass Sie bei einem plötzlichen Pflegefall im Familienkreis Anspruch auf 10 freie Tage haben? Mehr Informationen zu möglichen Freistellungen sowie Hilfe und Beratung zum Thema Pflege erhalten Sie beim Pflegetelefon des Bundesfamilienministeriums.

Montag bis Donnerstag
09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Telefon 030 20179131
info@wege-zur-pflege.de.

.

Die Gesundheitsbuddys in Potsdam

Ein Gesundheitsbuddy ist ein Gesundheits-Freund, ein Partner, der Hausbesuche bei alten Menschen macht, die in ihrer Alltagsmobilität erheblich eingeschränkt sind. Er ist kein Trainer, kein Berater, kein Physiotherapeut und keine Pflegekraft. Gesundheitsbuddys helfen alten Menschen durch ein ganz gezieltes Training nach einem wissenschaftlichen Konzept der Medizinischen Universität Wien beim Aufbau von Kraft, Koordination und Gleichgewicht.

Selbstbewusst altern in Europa e.V.
Charlottenstr. 19
14467 Potsdam
Telefon 0331 6207974
Mail.: info@selbstbewusst-altern.de

Wer wir sind


Nehmen Sie Kontakt auf

 Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Zentrale:

Sanitätshaus Kniesche GmbH

Rudolf-Moos-Straße 7
14482 Potsdam

Tel.: 0331 28065-0
Fax: 0331 28065-30